Eine klimafreundliche
Fahrschule?

Klingt doch wie ein Widerspruch in sich.  Aber nein - Fahrschulen sind der perfekte Ort für Engagement im Bereich Klimaschutz.  Hier kann spritsparende Fahrweise Führerscheinneulingen näher gebracht werden. Eine effiziente Fahrzeugflotte, auch mit alternativen Antrieben, eine klimafreundliche Bauweise und auch Ausstattung der Firmengebäude mit Photovoltaik  sehen wir als Selbstverständlichkeit. 

/ / / / /

Niedrigenergie war gestern - Jetzt kommt das Plus Energie Gebäude

Unsere Photovoltaik Anlage in Braunau versorgt den 330qm großen Holzbau mit  Energie für Heizung, Kühlung usw. Auch diverse Elektrofahrzeuge aus unserem Fuhrpark betanken wir mit der Kraft der Innviertler Sonne. 
Die Energiebilanz 2020  liegt vor:  2,15 mal mehr Energie wurde erzeugt als verbraucht. 

/ / / / /

Oder vielleicht doch eine Baumschule?

Als Klima aktiv Fahrschule liegt uns nicht nur die Zukunft der Mobilität am Herzen, sondern auch eine nachhaltige Gestaltung unserer Außenanlagen. Aus diesem Grund traf sich das gesamte Team an einem sonnigen Samstag Vormittag, um 13 neue Obstbäume auf dem Gelände der Fahrschule in Braunau zu setzen. Neben Apfel- Birnen-, Ringlotten- und Maronibäumen dürfen auch 2 Kirschbäume die Adresse auf der Haiden 107 ihr neues Zuhause nennen.

Somit wuchs die Anzahl der gepflanzten Bäume auf 85 an!

Neu bei uns - TESLA Model 3

Im August 2019 hat unser Fuhrpark Nachwuchs bekommen und wir sind stolz, unseren Schülern die Zukunft der Mobilität näher bringen zu können. Das Model 3 bietet eine Reichweite von 530+ km, eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,4 Sek.

Ein großer Teil unserer Flotte fährt schon elektrisch - von Mopeds über Motorräder bis hin zu den Fahrschulautos. Der Strom für diese Fahrzeuge wird von unseren Photovoltaikanlagen erzeugt. 

Wir sind Klima Aktiv Fahrschule!

In Kooperation mit dem Fachverband der Fahrschulen Österreichs wurde mit der klimaaktiv mobil Fahrschule für Pkw eine Auszeichnung geschaffen, die besonders engagierte Fahrschulen im Bereich Klimaschutz hervorhebt.

Schon bevor die Ökofahrt im Rahmen der Mehrphase Pflicht wurde, haben wir in unserer Fahrschule spritsparende Fahrweise zu einem Thema in der Ausbildung gemacht.
Bereits ein erheblicher Teil unserer Fahrzeugflotte besteht aus alternativ angetriebenen Fahrzeugen. Neben etlichen Elektromopeds, dem elektrischen KTM Freedride Motorrad, wird der Tesla  bei jeder Führerscheinausbildung eingesetzt. Zusätzlich sind all unsere Fahr/FahrschullehrerInnen zertifizierte sind klimaaktiv mobil SpritsparTrainerInnen.

Ziel ist die nachhaltige Vermittlung und Umsetzung der spritsparenden Fahrweise im Wirkungsbereich der Fahrschule, um dadurch eine nachhaltige Reduktion der CO2-Emissionen bei der Nutzung von Pkw zu erreichen.Und das ist bei uns in der Fahrschule Burgstaller Braunau I Mattighofen schon lange Thema.
Wir als Fahrschule sehen einen wichtigen Teil unserer Arbeit darin, den VerkehrsteilnehmerInnen von morgen die Zukunft der Mobilität schon heute näher zu bringen.

/ / / / /

Wir sind Spritspartrainer

Unter der Leitung des Fachverbands der Fahrschulen wurden wir im Rahmen eines 2-tägigen Seminars zu Spritspar-TrainerInnen ausgebildet.
Nachdem wir in der theoretischen und auch der praktischen Prüfung brilliert haben, erhielten wir alle unsere Zertifizierungsurkunde. Die Zertifizierung berechtigt Kurse, wie „Spritsparen – Modern Driving“ für Kraftwagen der Führerscheinklasse B  durchzuführen.

Ziel ist die nachhaltige Vermittlung und Umsetzung der spritsparenden Fahrweise im Wirkungsbereich der Fahrschule, um dadurch eine nachhaltige Reduktion der CO2-Emissionen bei der Nutzung von Pkw zu erreichen.Und das ist bei uns in der Fahrschule Burgstaller Braunau I Mattighofen schon lange Thema.
Wir als Fahrschule sehen einen wichtigen Teil unserer Arbeit darin, den VerkehrsteilnehmerInnen von morgen die Zukunft der Mobilität schon heute näher zu bringen.

Spritspartraining 

Eine von nur 15 Fahrschulen österreichweit

Wir waren Teil des E-Mobility Pilotprojekt 2015
Österreichweit gab es nur 15 Fahrschulen, die bei dem E-MOBILITY PILOTPROJEKT teilnahmen, einer Aktion der Austrian Energy Agency sowie des Klima- und Energiefonds. Und die Fahrschule Burgstaller Braunau/Mattighofen war natürlich eine davon!

Ziel des Pilotprojekts E-Mobility:

  • eine neue Form der Führerscheinausbildung zu erproben
  • zuerst wurden am Elektroauto mit Automatikgetriebe die Fahrtechnik-Basics erlernt und erst danach wurde das Schalten hinzugefügt.
crosschevron-downtext-align-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram